DesignSpark Electrical Logolinkedin
Menu Suche
Ask a Question

Der Trend zur Modularität

Nur wenige Märkte wurden so vollständig durch neue Technologien verändert wie das Transportwesen. Das moderne Familienauto verfügt über mehr ausgefeilte Funktionen als Flugzeuge früherer Generationen. Die neuesten Fahrzeuge kombinieren Entertainment-, Navigations-, Bilddarstellungs- und Diagnosegeräte so, dass ihre Bedienung einfach und intuitiv ist.

Dieses Wunder der Integration war nur durch die ständige Weiterentwicklung der Elektronik und das Streben nach Miniaturisierung möglich. Sehen wir uns nur ein Beispiel an und vergleichen wir die Navigationswerkzeuge in einem Mittelklasse-Fahrzeug mit den Trägheitsnavigationssystemen, die in den 1960er Jahren in Flugzeugen verwendet wurden. Der Unterschied in der Größe allein ist verblüffend.

Abb. 1: Das INS-System Carousel IV. Bildquelle.

Das Trägheitsnavigationssystem (INS) Carousel IV, das in der Concorde verwendet wurde, war ein Gerät in Koffergröße, das eine rotierende Kugel enthielt. Diese Kugel maß die Bewegung des Flugzeugs und das Gerät nutzte dies, um seine Position zu berechnen. Die Benutzeroberfläche sah aus wie ein überdimensionierter Taschenrechner und das Benutzerhandbuch war 80 Seiten lang. Um die Genauigkeit zu gewährleisten, wurde die Concorde mit drei dieser Geräte ausgestattet! 

Die heutigen Navigationssysteme sind kleiner, leichter zu bedienen und deutlich leistungsfähiger.

Höhere Leistung, geringere Größe

Die neueste Generation des GPS-Navigationsmoduls ist etwas größer als eine Briefmarke. Tatsächlich ist die größte Komponente des modernen Systems die Benutzeroberfläche. Aus praktischen Gründen müssen die Tasten und Schalter robust genug sein, damit sie mit menschlichen Fingern bedient werden können, und die Displays müssen groß genug sein, damit man sie deutlich erkennen kann. Selbst dies könnte bald veraltet sein, da sich sprachgesteuerte Systeme durchsetzen und Displays durch tragbare Technologie projiziert werden.

Das stellt die Entwickler vor Herausforderungen. Wie wir gesehen haben, wirkt sich die Nachfrage von Verbrauchern nach mehr Funktionen und mehr Komfort auf fast alle Geräte aus. Alle Bereiche unseres Lebens, wie wir arbeiten und wie wir spielen und sogar unser Gesundheitswesen, sind betroffen. Um die Produkte zu erschaffen, die wir in Zukunft wollen, verwenden Entwickler einen modularen Ansatz, der es ermöglicht, Systeme einfach ineinander zu integrieren, um ein vernetztes Ganzes zu schaffen.

Das Beispiel Automobil

Abb. 2: Das moderne Familienauto

Unser Beispiel oben aus der Automobilindustrie ist eine gute Fallstudie, da es eine Reihe potenziell widersprüchlicher Anforderungen zeigt, die Entwickler erfüllen müssen. Die Verbraucher erwarten eine höhere Zuverlässigkeit von Autos und fordern gleichzeitig mehr Komfort und integrierte Technologie. Dies bedeutet, dass Entwickler Systeme mit immer höherer Leistung schaffen und dennoch Komponenten auswählen müssen, die in potenziell rauen Umgebungen länger einwandfrei funktionieren. Hinzu kommt die Herausforderung, all diese Systeme immer kleiner und energieeffizienter zu machen.

Der führende Steckverbinderhersteller Molex hat auf die Anforderungen der Entwickler reagiert und bietet eine Reihe von Platine-zu-Platine-Steckverbindern an, mit deren Funktionen diese Herausforderungen zu meistern sind. Von flexiblen Platinen-Steckverbindern (FPC), die stoß- und vibrationsresistent sind, bis hin zu Kabel-Platinen-Steckverbindern, die für hohe Betriebstemperaturen geeignet sind, bietet das Sortiment von Molex Lösungen für die Probleme, denen sich Entwickler heute gegenübersehen.

Molex hat eine Reihe von Trend Guides für ein technisches Publikum erstellt. Darin werden die Herausforderungen, die sich aus Trends in bestimmten Märkten ergeben, erörtert und Produkte empfohlen, die dem Entwickler Lösungen bieten. Der neueste Trend Guide erläutert, was in der Automobilbranche passiert, bietet aber Produkte, die in einer ganzen Reihe von Anwendungen, von Werkzeugmaschinen bis hin zu medizinischen Geräten, nützlich sein können. Klicken Sie hier, um den Trend Guide (in englischer Sprache) herunterzuladen und mehr zu erfahren.

Begeistert von modularer Entwicklung?

Nehmen Sie am 24. Januar an einem Webinar mit Brad Eissler von Molex teil. Wir werden uns mit der zunehmenden Modularität und damit, wie die Steckverbinderlösungen von heute die Herausforderungen von morgen bewältigen, beschäftigen.

Klicken Sie hier, um sich jetzt zu registrieren 

DesignSpark is your go-to engineering design platform from RS Components, providing free CAD software, online resources, and design support. Our flagship CAD software includes DesignSpark PCB, DesignSpark Mechanical and DesignSpark Electrical. Join our community at https://www.rs-online.com/designspark/register

20 Jan 2020, 12:13

Kommentare