Hey! Sie scheinen aus United States zu kommen, möchten Sie auf die English Webseite wechseln?
Switch to English site
Skip to main content

Wie man eine 50 Jahre alte Orgel midifiziert - Teil2

Ich hatte ursprünglich vor, mein Wissen um die Programmierung von MIDI Controllern auch in diesem Fall zu nutzen, musste aber ganz schnell feststellen, das mein Wissen noch unzureichend ist.

Mein Wissen über MIDI war gut, um Audiowiedergabe in Linuxanwendungen zu steuern, Windows ist da nicht so leicht zufrieden zu stellen. Windows erwartet von solchen Geräten, wenn sie über USB angeschlossen werden, eine Gerätekennung, nachder die entsprechenden Treiber geladen werden, um dann über diese die Befehle an die Software zu übergeben.

Um schnell erste Erfolge zu haben, habe ich mich auf die Suche nach fertigen MIDI – Scannern gemacht, und habe dann per Zufall zwei originale Nachrüstsätze von Dr. Böhm gefunden. Der Verkäufer hat mir diese dann auch geliefert, dazu ein passendes Netzteil, welches mit einem PC – Netzteil vergleichbar ist.

Warum zwei Scanner? Mein Spieltisch hat drei Manuale mit je 61 Tasten, ein Pedal mit 32 Tasten, 54 Registerschalter und ein Lautstärkepedal. Dazu habe ich noch zwei USB – Adapter gekauft, welche aus MIDI DIN USB machen. Dann stellte sich die Frage nach einem passenden PC, und auch die Frage wohin mit diesem. Ich habe bei meinem PC – Händler ein Bundle aus Mainboard, schneller CPU und 16 GB Ram gekauft, ein passendes Netzteil hatte ich noch, genauso wie eine SSD – Festplatte. Dazu ist dann noch ein Windows 10 gekommen und meine Orgelsoftware von Milan Digital Audio.

Zustand zu diesem Zeitpunkt:

Orgelgehäuse nur noch mit Manualen, Pedal, Schweller, Registerschalter, ein PC ohne Gehäuse, zwei MIDI – Scanner mit Netzteil und USB – Adapter.

Meine Idee war nun, die vorhandenen Tastenkontakte für MIDI weiter zu nutzen. Um zu sehen, ob das auch so funktioniert, habe ich zuerst das Pedal umgerüstet. Dazu habe ich das Pedal aus dem Gehäuse demontiert, und erst einmal alle Widerstände auf den Kontaktplatinen entfernt. Ich hatte Glück, das mein Pedal mit fünf Kontakten je Taste ausgestattet war, somit konnte ich relativ einfach den Umbau vornehmen.

Dazu ist erst einmal folgendes zu erklären:

Ein MIDI – Scanner arbeitet in der Regel mit einer Matrix aus 8×8 Schaltern. man hat also acht „Sendeleitungen“ und 8 „Empfangsleitungen“. Die Sender habe ich an die alten Tastenkontakte angeschlossen, die acht Scanleitungen an den Sammelschienen. Zwischen die Tastenkontakte und die Scanleitungen mussten noch Dioden eingebaut werden, damit zuammengehörige Tasten sich nicht beeinflussen. Die Taste wird nun aus der Kombination von Sendeleitung und Scanleitung in ihrer Position erkannt und der entsprechende MIDI – Befehl gesendet. Wie das Genau funktioniert, werde ich euch zeigen, wenn wir unseren Tastaturscanner programmieren, hier, und in einem der nächsten Videos.

Bei dem Anschluss der Tastenkontakte ist zu beachten, das die Tasten richtig verbunden werden. Also Taste1 mit Taste9 mit Taste17 usw.

Taste2 mit Taste10 mit Taste18 usw.

Bitte achtet darauf, das da keine Fehler passieren, sonst werden Tasten nicht richtig erkannt und zugeordnet. Lieber 10 mal kontrollieren.

Nachdem ich soweit war, hatte ich auch meine Entscheidung getroffen, wo der PC verbaut werden soll. ich habe im Obertisch (der Bereich des Spieltisches, wo die Manuale und Registerschalter sitzen) soviel Platz gehabt, das dort der PC, das Netzteil und auch alles andere verbaut werden konnte. Der Scanner für das Pedal hat dann auch im Obertisch seinen Platz gefunden und ist mit Steckverbindungen versehen worden, um Ober- und Untertisch trennen zu können. Nachem Einrichten der Software konnte ein erster Test des Pedals durchgeführt werden, dieser war direkt erfolgreich.

At the moment, my work is mostly advice on renewable energy. A second project is an old (51years) organ, there is build in a PC, to play Samplesets from pipe organ via midi at the PC. The third project is to build a system for optimize balcony mounted solarpanels in the elevation to sun. All these projects you can find it at my webpage under analoggoesmidi.de
DesignSpark Electrical Logolinkedin