DesignSpark Electrical Logolinkedin
Menu Suche
Ask a Question

Die besten neuen Funktionen von DesignSpark PCB V9.0

 

 

Ich habe mich mit den neuen Funktionen von DSPCB V9.0 beschäftigt. Diese Funktionen zielen darauf ab, den Betrieb zu verbessern und die Wahrscheinlichkeit von Benutzerfehlern zu verringern, was sowohl für Komfort als auch für Vertrauen sorgt. Die Funktionen, die mir am besten gefallen, sind die Erkennung nicht abgeschlossener Verbindungen im Schaltplan, das Hinzufügen einer Kupferfüllung zu einem Netz innerhalb des Füllbereichs, die Erstellung einer neuen Bibliothek beim Speichern einer Komponente und ein Suchfenster in der „Goto“-(Gehe zu)-Leiste. Zu den weiteren Verbesserungen gehören die Textausrichtung mit dem Cursor und Verbesserungen der Excellon-Drill-Datei, die die Kompatibilität mit verschiedenen Viewern optimieren.

Erkennung von nicht abgeschlossenen Verbindungen im Schaltplan

Etwas, das mich in der Vergangenheit oft erwischt hat, war ein unvollständiges Netz, wenn ich die Verknüpfung eines benannten Netzes an einem IC-Pad verwendet, es aber nicht am Ziel abgeschlossen habe. Das Ergebnis war eine fehlende Spur auf der Leiterplatte! Ja, diese hätte mit den bereits vorhandenen Berichten und Überprüfungen gefunden werden können, aber ich habe sie übersehen. In Version 9 haben wir jetzt eine zusätzliche Methode, den Bericht „Dangling Connections“ (Nicht abgeschlossene Verbindungen) für das Schaltplanblatt.


Dieser unterscheidet sich vom Bericht über nicht verbundene Stifte, der alle nicht verbundenen Stifte meldet, und sollte als zusätzlicher Teil des Designprüfungsprozesses verwendet werden.

Netzauswahl in Kupferfüllbereichen

Ein anderer Bereich, mit dem ich bisher Probleme hatte, ist die Verwendung einer geteilten Leistungsebene mit Kupferfüllungen. Mit mehreren Füllbereichen für digitale Steuerung, analoge Signalaufbereitung und Leistungsschaltung ist es leicht, das falsche Netz auszuwählen, wenn eine lange Liste von Netzen angezeigt wird, mit denen eine Verbindung hergestellt werden kann. Jetzt gibt es die Möglichkeit, Netze auszuwählen, die nur innerhalb des ausgewählten Füllbereichs vorhanden sind, und die Netzoptionen durch das Filtern nach der Netzklasse weiter zu reduzieren. Die Auswahl eines Netzes aus einer Liste von zwei oder drei Netznamen ist im Vergleich zur Auswahl eines Netzes aus 50 oder mehr Netzen einfach.

Optionen für Textausrichtung und -stile

Wir können nun über „Add Text“ Text hinzufügen, indem wir die in „Design Technology“ (Designtechnologie) verfügbaren Textstile auswählen und eine Ausrichtung mit dem Cursor vornehmen. Dies ist nützlich, um Siebdruck- oder Dokumentationslayouts mit Anmerkungen zu versehen und kann die Erstellung eines konsistenten und ordentlichen Layouts vereinfachen.

Komponente in einer neuen Bibliothek speichern

Die neue Option zum Erstellen einer „New Library“ (Neue Bibliothek) beim Speichern (auch Kopieren und Verschieben) einer Komponente kann beim Erstellen einer strukturierteren Bibliothek helfen. Dies ist sehr nützlich, um Bibliotheken mit Komponenten gängiger Typen aufzubauen.

Auswahlhilfe für die „Goto“-(Gehe zu)-Leiste

Mit dem neuen Auswahlfeld in der „Goto“-(Gehe zu)-Leiste ist es möglich, schnell nach Dingen zu suchen, ohne in der Liste nach oben oder unten scrollen zu müssen. Man beginnt mit der Eingabe des Elementnamens, und die Liste scrollt dynamisch nach unten und hebt die Komponente hervor, sobald sie vollständig identifiziert ist. Ich fand dies sowohl für Komponenten als auch für Netze hilfreich.

Verbesserungen der Excellon-Drill-Datei

Die Excellon-Drill-Datei wurde ebenfalls verbessert. Eine kleine Änderung, die große Auswirkungen hat, ist, dass die Koordinaten jetzt ein Dezimalkomma enthalten. Dadurch wird die Datei für den Menschen „lesbarer“, aber auch Gerber Viewer und FlatCAM funktionieren nun offenbar, ohne dass die FlatCAM-Einstellung für das Format geändert werden muss. Wenn das Dezimalkomma in der .drl-Datei vorhanden ist, werden die Formateinstellungen überschrieben, die in FlatCAM definiert sind, sodass das Datenformat in FlatCAM nicht mehr mühsam eingestellt werden muss.

Beispiel:

INCH,TZ

FMAT,2

T003

X1.953Y0.282

X1.953Y0.353

Alles in allem gibt es einige interessante neue Verbesserungen, die uns bei der Entwicklung unterstützen.

DesignSpark is your go-to engineering design platform from RS Components, providing free CAD software, online resources, and design support. Our flagship CAD software includes DesignSpark PCB, DesignSpark Mechanical and DesignSpark Electrical. Join our community at https://www.rs-online.com/designspark/register

9 Dec 2019, 9:30

Kommentare