Skip to main content
shopping_basket Warenkorb 0
Einloggen

Augmented Humans ... meine Gedanken über die Zukunft

DrLucyRogers
0

Reisen Sie mit mir in die Zukunft, genauer in das Jahr 2150. Die Kinder spielen Fangen auf dem Schulhof und laufen dank der von ihren Eltern bezahlten genetischen Modifikation, als sie noch im Mutterleib waren, mühelos 100 Meter in unter 10 Sekunden. Lungen und Herzen mit größerer Kapazität und supereffizientes Hämoglobin sorgen dafür, dass diese Kinder Superkräfte haben, die in der Vergangenheit das Olympische Komitee zu Tests auf Steroide und Testosteronmissbrauch veranlasst hätten.

Im nahe gelegenen Leichtathletik-Stadion haben die Erwachsenen jedoch die 9 Sekunden noch nicht geknackt. Warum? Weil das gleiche Olympische Komitee der Meinung ist, dass jegliche Augmentation (auch bereits vor der Geburt), von der Teilnahme am Wettbewerb disqualifiziert. Das bedeutet, dass Goldmedaillengewinner im Boxen regelmäßig von Kindern fertiggemacht werden.

Schon bald wird es jedoch niemanden mehr geben, der an den regulären Olympischen Spielen teilnehmen kann, denn es wurde nicht nur die Augmentation vor der Geburt perfektioniert. Menschen haben auch künstliche Organe perfektioniert. Sie sind so allgegenwärtig, dass Sie sie an Automaten kaufen können, die sich an jeder Ecke befinden. Sie drücken A1 für ein Päckchen Zigaretten, A2 für Luxuszigarren und A3 für eine neue Lunge.

Jeder ist gezwungen, sich zwecks Augmentation einer umfangreichen Operation zu unterziehen, um mit den Robotern Schritt halten zu können, die die eigene Arbeit übernehmen. Feuerwehrleute haben Infrarotaugen für die Nachtsicht ... genau wie Einbrecher ... Mechaniker haben Schraubenschlüssel als Finger und bestimmte Talkshow-Moderatoren erhalten eine dringend notwendige Humor-Transplantation.

Französischlernen langweilt Sie? Keine Sorge: Auf die gleiche Weise, wie Flip-Telefone Star Trek-Kommunikatoren imitierten, können wir nun jede Sprache verstehen, indem wir einfach einen Babel Fisch-Roboter ins Ohr stecken, wie in „Per Anhalter durch die Galaxis“. Nur die Beweggründe der Charaktere in Hollyoaks oder das Gerede von Politikern kann man damit immer noch nicht verstehen.

Zusätzliche Arme, Metall, Räder statt Füße – all das ist jetzt alltäglich. Statt sich piercen zu lassen versuchen rebellische Teenager jetzt, so normal wie möglich auszusehen. Und es ist nicht mehr unhöflich, jemandem zu sagen, dass er große Ohren hat. Wer hätte gedacht, dass Prinz Charles Vorreiter der neuen Körpertrends sein würde?

In Anbetracht ihrer zahlreichen täglichen Interaktionen mit Menschen können Verkaufsautomaten nun auch als Roboter-Ärzte eingesetzt werden, um die meisten Probleme zu diagnostizieren – wie z. B. Adipositas, verursacht durch eine zu starke Prävalenz von Verkaufsautomaten. 

Nachdem Sie Ihre Nase zum fünfzehnten Mal an diesem Tag gegen das Glas gedrückt haben, um zu erraten, was sich dahinter befindet, weist dieses Sie höflich darauf hin, dass Sie möglicherweise ein neues Set Augen benötigen. Sie begeben sich also zur nächsten Verkaufsstelle für Augen und nach der Auswahl aus verschiedenen Augenfarben – Azurblau, Mangogrün oder schmuckes Gelb – wird ein Narkosemittel in Ihre Augen gesprüht und die Lichter gehen aus. Sie können also nicht sehen, was als Nächstes passiert. Thrash Metal-Songs übertönen die Geräusche bei der Extraktion Ihrer Netzhaut, bevor neue Robo-Linsen auf Ihren Sehnerv geklebt werden. Um sie zu kalibrieren, blinzeln Sie einfach bei allen Fotos in der Daily Mail, die ermächtigte Frauen in einem positiven Licht darstellen. Wink: Das ist nach wie vor nicht der Fall. Dann gehen Sie fröhlich los, um Ihre nagelneuen Augen zu genießen, bevor Sie prompt über Ihre Schnürsenkel stolpern, da Sie zu beschäftigt waren, den Haaransatz eines Mannes anzustarren, von dem Sie überzeugt sind, dass er eine Perrücke trägt. Während Sie sich abklopfen, weisen Ihre Robo-Augen darauf hin, dass Sie sehr gelbsüchtig aussehen und nicht, wie Sie zuvor dachten, dauerhaft mit Hot-Dog-Senf bekleckert sind. Also kehren Sie zum Verkaufsautomat zurück, der Ihnen per Nadelstich Blut entnimmt und eine Analyse durchführt. Das Ergebnis: Die vielen Jahre, in denen Sie Cola vom Verkaufsautomat getrunken haben, haben Ihre Leber beschädigt. Aber keine Sorge, es gibt ein 2-für-1-Angebot in einem Supermarkt in der Nähe. 30 Minuten und ein klebriges Pflaster unter den Rippen später sind Sie stolzer Besitzer einer glänzenden neuen Robo-Leber. Sie gehen vorbei an einer Reihe von Personen, die ihr Herz in einem Wohltätigkeitsladen ersetzen lassen, also machen Sie mit. Es ist die British Heart Foundation. Sie brauchen besser riechende Arme? Body Shop hat ein tolles neues Sortiment. Langsam, Organ nach Organ, Gliedmaßen nach Gliedmaßen werden Sie zu einem Cyborg. Bis eines Tages Ihr Gehirn versagt. Ist das das Ende? Nein, Raspberry Pis können diesbezüglich jetzt Abhilfe schaffen. Sie können also online ein Gerät auswählen, Ihr Wissen und Ihre Erinnerungen über USB 6.0 hochladen und einen Friseur besuchen, um sich schnell die Haare schneiden und das Gehirn auszutauschen zu lassen.

Moment, höre ich Sie sagen – denn dank meiner Robo-Ohren höre ich besonders gut –, was ist mit dem wahren Ich, dem Wesen des Seins, das geht doch dann verloren, oder?

Nein.

Seit Wissenschaftler festgestellt haben, dass dieses sich in einer kleinen Partie hinter dem linken Ohr befindet, haben Sie Ihre Seele täglich in der Cloud gesichert. Das bedeutet, dass ein Teil von Ihnen irgendwie bereits im digitalen Himmel ist. Selbst wenn der Rest Ihres so genannten Körpers noch im fleischlichen Raum festsitzt. All diese Vielfalt, Modifizierung und Anpassung bedeutet, dass es keine „normale“ Person mehr gibt ... d. h. Ingenieure auf der ganzen Welt können endlich ihre Zwillingsträume erfüllen: Sie werden in die Gesellschaft akzeptiert UND haben einen USB-Anschluss in jedem Nasenloch.

Im DesignSpark Podcast erfahren Sie mehr über meine skurrilen Ansichten!

Nr. 3: Kann ich ein Upgrade erhalten?

I am an inventor, engineer, writer and presenter. Other stuff: Royal Academy of Engineering Visiting Professor of Engineering: Creativity and Communication at Brunel University London; Fellow of the Institution of Mechanical Engineers and have a PhD in bubbles; Judge on BBC Robot Wars.

Recommended Articles

DesignSpark Electrical Logolinkedin